Rezept für Großmutters Reibekuchen – Knülles, Düppekoche, Kesselknall, etc…

Für 4 Personen

12 große Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
8 EL Mehl
Ei(er)
Salz und Pfeffer
Öl

Die geschälten Kartoffeln auf der großen Reibe reiben, mit viel Salz und wenig Pfeffer würzen. Eier und gewürfelte Zwiebeln dazugeben. Mit soviel Mehl bestäuben, dass die Kartoffelmasse bedeckt ist (kann mehr oder weniger als 8 EL sein). Alles ordentlich miteinander verrühren.  Tipp: Ich gebe immer noch ein bisschen Muskatnuss hinzu.

Portionsweise Reibekuchen ausbacken, sie müssen in Öl schwimmen, danach auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Das Rezept ist auch geeignet für Kesselsknall, Düppekoche, Knülles, oder wie es in den Regionen benannt wird.

Anstatt den Reibekuchenteig in der Pfanne ausbraten, diesen in eine Auflaufform geben und ca. 60 Min. bei 200 Grad in den Ofen schieben.  Pimpen kann man dies noch, wenn man Speck oder Mettenden (in Scheiben geschnitten) hinzugibt.

Print Friendly, PDF & Email